Impulstag 2020

Das "Netzwerk Wege zum Leben. In Südwestfalen." lädt herzlich ein zum 10. Impulstag zum Spirituellen Sommer.

Freitag, 13. März 2020 von 14.30 bis ca. 17.30 Uhr
im Holz- und Touristikzentrum
Poststr.7, Schmallenberg

Das Thema des Treffens bezieht sich auf das diesjährige Leitthema „Wasser“ und die These, die Dr. Klaus Lanz beim Impulstag 2019 aufgestellt hat: „Um Lösungen für die ökologischen und gesellschaftlichen Fragen rund um das Wasser zu finden, müssen wir unsere Haltung und unser Verhalten zum Wasser verändern“. Wir werden der Frage nachgehen, ob und wie spirituelles Denken und spirituelle Praxis einen Beitrag dazu leisten können.
Mit dabei sind:

  • Dr. Klaus Lanz vom Institut International Water Affairs
  • Franziska Herren, die Initiatorin der Schweizer “Volksinitiative für sauberes Trinkwasser“
  • Michael Gleich, Journalist und Autor der Sauerland-Seelenorte-Erzählungen

Eine Anmeldung ist schon jetzt möglich: info@wege-zum-leben.com oder 02972-974017.

Spiritueller Sommer

2020

Der Spirituelle Sommer 2020 wird (vorbehaltlich der  Förderung durch die Regionale Kulturpolitik) vom 18. Juni bis 13. September stattfinden. Leitthema ist das Element Wasser und dessen spirituellen Aspekte und Qualitäten. Ab Mitte Januar können sich interessierte Akteure bewerben. Das Online-Bewerbungsformular sowie Informationen zu den Auswahlkriterien und eine Hilfestellung zum Ausfüllen des Formulars erreichen Sie über die untenstehenden Buttons. Meldeschluss ist der 24.02.2020!

Online-Bewerbungsformular...

Informationen und Hilfestellung...

Klosterlandschaft Westfalen-Lippe: "finde dein Licht" 2020

Anlässlich Mariä Lichtmess (2.Februar 2020) öffnen 31 Klosterorte in ganz Westfalen-Lippe ihre Pforten und laden Besucher ein. Das Angebot koordiniert der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) im Rahmen der „Klosterlandschaft Westfalen-Lippe“. Von Arnsberg über Dalheim, Rheine und Warendorf bis nach Willebadessen finden in der Zeit vom 26. Januar bis zum 15. März 2020 Veranstaltungen zum Thema "Licht" statt. Ausstellungen und Konzerte, Gottesdienste, Gebete, Lichtprozessionen und Workshops sollen in dieser Zeit die Klöster zu Orten der Begegnung machen.
"Das Projekt 'finde dein Licht' hat seit 2018 großen Zuspruch erhalten. Die positiven Reaktionen der Besucherinnen und Besucher sowie die stetig steigenden Anmeldezahlen der Klöster zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir wollen Türen öffnen, Begegnungen schaffen, Netzwerke pflegen und die Orte in besonderer Atmosphäre erleben", so LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger. Ehemalige Klöster laden rund um Mariä Lichtmess zu besinnlichen Konzerten ein.

Ausführliche Informationen...

Broschüre bestellen...

Bergkloster Bestwig in Bestwig
»Ganz Ohr sein - Der Berufung trauen«
Besinnungstage für Frauen zwischen 20 und 40 Jahren
Fr 31.1.2020, 18 Uhr bis So 2.2.2020, 13 Uhr

Das Wochenende ist geprägt durch Bibelarbeit, kreative und meditative Impulse,
Stille und Austausch sowie durch Zeiten des Gebetes und Gottesdienstes.
Leitung: Sr. Laetitia Müller SMMP | Kursgebühr 40 € (Studierende 25 €)
Information und Anmeldung unter: sr.laetitia@smmp.de

Weitere Veranstaltung:
 »Asche wird zum Hoffnungsbild« - Geistlicher Tag
Sa 29.2.2020, 10 bis 18 Uhr

Leitung: Sr. Maria Ignatia Langela SMMP
Kursgebühr inkl. Mittagessen 35 € zzgl. Materialkosten

Bergkloster Bestwig
Bergkloster 1
59909 Bestwig
www.smmp.de

Kloster Oelinghausen in Arnsberg
»Taizé-Gebet« Mit dem Neheimer Taizé-Kreis
Sa 1.2.2020, 17 Uhr

Die Gesänge aus Taizé laden ein, zur Ruhe zu kommen, den Alltag hinter sich zu lassen, bei sich selbst anzukommen und bei Gott, der unser Leben erhellen möchte. Im Anschluss sind alle zur Begegnung und einem kleinen Imbiss im Ottilienkeller eingeladen.

Kloster Oelinghausen
Oelinghausen 2
59757 Arnsberg

Ehem. Praemonstratenserinnen Stift Rumbeck    
Pfarrkirche St. Nikolaus in Arnsberg                                                    
»Gottesdienst«- Festgottesdienst mit Kerzenweihe und Lichterprozession
Sa 1.2.2020, 18.30 Uhr

Am Vorabend von »Mariä Lichtmess« erstrahlt die Pfarrkirche St. Nikolaus im feierlichen Licht. Beim Gottesdient mit anschließender Lichterprozession wird das Licht in die Welt getragen und das Anwesen des Ehem. Praemonstratenserinnen Stift Rumbeck dabei besonders inszeniert.

Ehemaliges Praemonstratenserinnen Stift Rumbeck
Pfarrkirche St. Nikolaus
Mescheder Straße 73
59823 Arnsberg
www.pr-arnsberg.de

Ehemalige Stifts- und heutige Pfarrkirche St. Walburga in Meschede

»Kerzenweihe in der karolingischen Ringkrypta«

Lichterprozession und Eucharistiefeier zum Fest Darstellung des Herrn / Mariä Lichtmess
Sa 1.2.2020, 19 Uhr

Eucharistiefeier zum Fest Darstellung des Herrn / Mariä Lichtmess
So 2.2.2020, 11 Uhr

Führung durch Kirche, Krypta, Ausgrabungen und Schatzkammer
So 2.2.2020, 12 Uhr

Pontifikalamt mit anschl. Einweihung des »Lichtwunders Walburga«
Walburgaempfang im Pfarrheim mit Vortrag

Sa 15.2.2020, 17.30 Uhr

Stiftskirche der katholischen Kirchengemeinde Meschede
Stiftsplatz 1
59872 Meschede
www.katholische-kirche-meschede-bestwig.de

Ehemaliges Kloster Wedinghausen
Propsteikirche St. Laurentius in Arnsberg
»Raum-Licht-Klang« - Musik für Chor, Orgel und âŠ
So 2.2.2020, 19.30 Uhr

Es erklingen Kompositionen für Chor bzw. Orgel und ... von Duruflé, Gjeilo, Villa-Lobos u.a. an wechselnden Orten im Kirchenraum. Dabei ist die Propsteikirche St. Laurentius in farbiges Licht getaucht und entführt die Zuhörer in eine Atmosphäre, welche die altehrwürdige Kirche in neuer Weise wahrnehmen lässt.

Ehemaliges Kloster Wedinghausen
Propsteikirche St. Laurentius
Klosterstraße 1
59821 Arnsberg
www.arnsberg.de/kloster-wedinghausen

Abtei Königsmünster in Meschede
»Kerzensegnung, Prozession und Abendgebet«
So 2.2.2020, 17.45 Uhr

Am Tag der »Darstellung des Herrn«, dem 2. Februar, werden traditionell die Kerzen gesegnet. Anschließend führt der Weg mit brennenden Kerzen in die Abteikirche, wo das Abendgebet, die Vesper, gesungen wird.

Abtei Königsmünster
Klosterberg 11
59872 Meschede
www.koenigsmuenster.de

Programmheft zum Spirituellen Sommer 2019 zum nachschlagen

Vom 6. Juni bis 1. September 2019 lädt das Netzwerk „Wege zum Leben.“ zum Spirituellen Sommer mit dem Leitthema „Wasser“ ein. Das Programm präsentiert mit über 300 Veranstaltungen an 90 Orten wieder eine große Vielfalt zeitgemäßer spiritueller Angebote in ganz Südwestfalen und seinen Ferienregionen Sauerland und Siegerland-Wittgenstein. In der Natur, in der Begegnung mit den Menschen der Region, mit Musik und Kunst und in der Tradition der großen Weltreligionen schafft die Veranstaltungsreihe die Möglichkeit, ein wenig Tempo aus dem Alltag herauszunehmen, stiller zu werden, sich und anderen zu begegnen und sich vielleicht auch auf Neues einzulassen.

Das 112 Seiten starke Programmheft finden Sie hier:

Programmheft Spiritueller Sommer 2019

Weitere Informationen: info@wege-zum-leben.com oder telefonisch unter 02972 974017!

Highlights 2019

Spiritueller Sommer

Abschluss des Spirituellen Sommers 2019am 01.09. in der Fatih-Moschee in Meschede

Am 1. September geht in der Fatih-Moschee in Meschede der Spirituelle Sommer 2019 zu Ende. Nach drei erfolgreichen Monaten mit über 300 Veranstaltungen zum Leitthema „Wasser“ lädt das Netzwerk „Wege zum Leben. In Südwestfalen.“ alle Freunde und Freundinnen, Akteure und Unterstützer des Projekts, aber auch alle Interessierten herzlich zur Abschlussveranstaltung ein. Das Treffen beginnt um 15.00 Uhr. Nach der Begrüßung durch die Initiatoren und Mahmut Polattimur, (1. Vors. der Türkisch-Islamischen Gemeinde zu Meschede) stellt Dr. Ahmed Arslan, der Dialogbeauftragte der Gemeinde, den kulturellen und spirituellen Stellenwert der islamischen Ritualwaschung (Wudu/Abdest) und die Bedeutung des Rosenwassers im Begrüßungsritual der Muslime vor. Der Flötist Murat Cakmaz begleitet den Nachmittag mit einem kleinen Neyflöten-Konzert. Anschließend ist Gelegenheit, bei einem türkischen Imbiss, gemeinsam auf den Spirituellen Sommer 2019 zurückzublicken und einen Ausblick auf die weitere Entwicklung des Programms und des Netzwerks „Wege zum Leben. In Südwestfalen.“ zu werfen. Gegen 17.00 haben die Gäste dann die Möglichkeit, noch an einer Führung durch die Moschee teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung und weitere Infos: Projektbüro des Spirituellen Sommers in der Gästeinformation Schmallenberg Poststr. 7, 57392 Schmallenberg, 02972 974017, info@wege-zum-leben.de, www.wege-zum-leben.com

Welten verbinden - Electronic Drums in der Wormbacher Kirche

Spiritueller Sommer zum Thema Wasser mit vielen Gästen in der St. Peter und Paul Kirche und auf der Wiese an "Biermann's Scheune" in Schmallenberg Wormbach eröffnet

Mit einer Klang- und Lichtperformance des ArtPop Duos WE WILL KALEID hat der Spirituelle Sommer 2019 begonnen. Der beeindruckende Auftritt von Jasmina de Boer (Vocals, Electronics) und Lukas Streich (Drums, Electronics) unterstrich den Anspruch der Organisatoren, dass der Spirituelle Sommer weiterhin fremde oder auch nur vermeintlich fremde Welten verbinden möchte und dabei auch Experimente wagt. Nach dem Tanz des Derwischs in der Wormbacher Kirche im letzten Jahr waren es diesmal zwei junge Musiker aus Münster, die den Altarraum von St. Peter und Paul mit ihren Synthesizern, Electronic Drums, digitalen Equipment und Lichteffekten in eine spannende Szenerie verwandelten und mit ihrer berührenden Musik und tiefgründigen Texten den Kirchenraum füllten. Musik, die die Gäste sonst wohl kaum zu hören bekommen und die für viele eine Entdeckung war. Und auch die Musiker, die üblicherweise in Clubs und Hallen spielen, waren sehr angetan von dem ungewohnten Ort und der ganz besonderen Resonanz zwischen ihrer Musik, dem Raum und dem Publikum.


Ausstellung "Wasser im Licht"Fotografien von Klaus-Peter Kappest

24. Juli bis 1. September 2019
Ausstellung im Holz- und Touristikzentrum Schmallenberg, Poststraße 7

Der  Weg  des  Wassers  durch  das  Schmallenberger  Sauerland  und  darüber hinaus  ist  das  Thema  der  neuen  Fotoausstellung  von  Klaus-Peter  Kappest. Finstere Gewitterwolken über schwingenden Landschaften, Regentropfen, Schnee und Eis, Bäche, kleine Flüsse, Teiche, schließlich der Hennesee und immer wieder das Wasser selbst sind als Motive zu sehen. Die Fotos bleiben aber nicht beim Dokumentarischen. Wieder einmal ist es das besondere Licht - mal bedrohlich, mal warm und lieblich - das den Aufnahmen  ihre  besondere  Emotionalität  gibt.  Klaus-Peter  Kappest  arbeitet als Fotograf in der heimischen Region sowie in Lappland.

Schmallenberger Sauerland Tourismus, 02972 974017, info@schmallenberger-sauerland.de,
Öffnungszeiten: Mo bis Do 8.30 bis 17.00 Uhr, Fr 8.30 bis 18.00 Uhr, Sa 9.30 bis 13.00 Uhr, So 10.00 bis 13.00 Uhr


Ausstellungen "Untiefe und Sub Rosa"Installationen von Kirsten und Peter Kaiser

26. Juli bis 1. September 2019

Die St. Johannes-Nepomuk-Kapelle in Arnsberg ist ein Kleinod inmitten einer von Betonbauten umgebenen Freifläche. Das Thema Wasser ist schon durch die Namensgebung der Kapelle gegeben, denn der Hl. Johannes Nepomuk ist als Schutzpatron oft in der Nähe von Brücken und Wasser zu finden. Die Gitter vor den Fenstern und die Leidensge-schichte des Hl. Johannes Nepomuk - er weigerte sich, das Beichtgeheimnis auszuplaudern, was ihn letztendlich das Leben kostete - verweisen auf das Thema Beichten. Beichten = Reinwaschen? Hinter der verschlos-senen Tür sieht man auf einem Monitor einen Film. Er zeigt ein vergolde-tes Kalb auf einer Motorhaube, das eine Fahrt durch eine Waschstraße macht, bis es reingewaschen wieder heraus kommt. Betrachten kann man den Film von einem gepolsterten Kniebänkchen vor der Tür. Der Ablass, das Reinwaschen, das Beichtgitter, die Körperhaltung, das alles sind Verweise, die für die Menschen heute kaum noch von Belang sind. Interessant für die Gegenwart ist der Blick auf das „Goldene Kalb“ im Zusammenhang mit dem Auto, das fast jede Woche und meistens samstags reingewaschen wird.

Propsteipfarrei St. Laurentius Arnsberg und Fachdienst Kultur, Kirsten Minkel, 02932 2011120, k.minkel@arnsberg.de, www.kirsten-kaiser.de, www.wege-zum-leben.com


SOURCE - Künstlerische Intervention von Anne Berlit...am 19. Juni 2019 in Brilon-Alme mit 130 Besuchern eröffnet!

Die Installation der Essener Künstlerin Anne Berlit lenkt den Blick auf eine landesweit herausragende Wasser- und Naturlandschaft: das Einzugsgebiet  der Alme-Quellen. In Alme trifft unterirdisch  fließendes Wasser auf wasserundurchlässiges Schiefergestein und tritt in Form von 105 Überlaufquellen an die Oberfläche. Die Installation SOURCE - etwas entfernt davon in der Nähe der Kirche  gelegen - macht  dieses  Quellerlebnis auf einer Schieferbruchfläche erfahrbar. Hierfür wurde ein in die Jahre gekommenes Kneippbecken als  „Quelltopf“ genutzt. Auf dem Fundament  des  Beckens ist eine künstlerische Installation entstanden, die für die Besucher/innen die sinnlichen Qualitäten einer Quelle sicht- und spürbar werden lässt. Pumpen führen das Wasser der Alme leise quellend auf eine ebene, dunkelgrau bis schwarz leuchtende Schieferbruchfläche. Im Sommer wird die Fläche von der Sonne erwärmt und man kann sich am äußeren Rand hinsetzen oder hinlegen, die Quellatmosphäre genießen und sich davon zu einer inneren Reise zu den eigenen Quellen inspirieren lassen. In der Dämmerung und in der Nacht verstärken Lichtstrahler das Erlebnis und verweisen auf diesen besonderen Ort.

ALME AG - eine Abteilung des Verkehrsvereins Alme e.V., Wolfgang Kraft, 02964 529 o. 0160 91546858, kraft-alme@t-online.de, www.alme-info.de, www.anneberlit.de

Änderungen & Ausfälle

Spiritueller Sommer